Gleichberechtigung in der Partnerschaft – das ist eines meiner Hauptthemen. Warum? Weil Gleichberechtigung gerade mich als Frau betrifft. Und weil ich finde, dass wir sehr viel mehr auf Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau achten sollten. Hier findest Du alle Beiträge zu diesem Thema: Von meinem Ehevertrag, zu meiner Hochzeit, über unfaire Beziehungsmuster und meinen Nachnamen.

Vereinbarkeit, Logo Nicole Wehn, Svenja Hirsch, Podcast Gespräch zum Karrierefrau- und Muttersein, Im HirschwaldNicole Wehn
,

Karriere und Familie gleichzeitig?

Kollegen nannten sie Rabenmutter. Ihr Ex-Chef sah eine Rückkehr in den Job nach der Schwangerschaft als unmöglich: „Eine Mutter gehört zu ihrem Kind.“ Was Marketing-Expertin Nicole Wehn erlebt hat.
Hochzeit, HochzeitsdekoSvenja Hirsch

Unsere Hochzeit

Wir haben's getan! Warum mein Mann und ich bei unserer Hochzeit weder auf Pomp, noch auf teures Dining gesetzt habe. Und stattdessen auf gude Leude und Elektrofahrzeuge.
Ehe Ehevertrag Gleichberechtigung Frau am HerdPhoto by Marisa Howenstine on Unsplash

Der Ehevertrag

Heimchen am Herd: Von Gesetzes wegen wird davon ausgegangen, dass der Mann in einer Ehe Hauptverdiener ist und die Frau sich um Kind und Küche kümmert. Aber was, wenn Frau keinen Bock auf Haus hüten hat?
Grundbucheintrag Ehevertrag Gleichberechtigung in der PartnerschaftPhoto by KS KYUNG on Unsplash
,

Ab ins Grundbuch!

Wenn einer, der dich liebt, nicht an deiner Zukunft beteiligt sein will. Von Selbstwert, einem Grundbucheintrag und was ein Ehevertrag mit Liebe zu tun hat.
Gleichberechtigung in der PartnerschaftPhoto by Wedding Photography on Unsplash

Der Nachname

Irgendwo zwischen 16 und 18 Prozent liegt die Quote der Frauen, die bei der Hochzeit ihren Nachnamen behalten. Warum das heute keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Liebesbeweis ist, den ruhig auch mal der Mann erbringen kann.