#25 und #26 – Von Hamburg-Pöseldorf bis nach St. Pauli mit Simone Buchholz

08.9.2020 I Svenja Hirsch

Simone Buchholz ist Krimiautorin bei Suhrkamp – wie das geht, warum sie erst nach Pöseldorf und dann nach St.Pauli zog und wer in der Buch-Industrie viel zu kurz kommt – das erzählt sie frei von der Leber weg in diesem Podcast-Gespräch.

Simone Buchholz Im Hirschwald Podcast

In dieser Folge machen wir eine Zeitreise mit Krimi-Autorin Simone Buchholz: Es geht in das Hamburg-Pöseldorf der 70er Jahre, wo ihre Großeltern gelebt haben. Wir landen im St. Pauli von heute, wo die Wahlhamburgerin lebt und momentan ein ganz ähnlicher Wandel stattfindet.

So direkt und bildhaft wie sie schreibt, erzählt Simone Buchholz wie sie aufgewachsen ist zwischen Künstler-Großeltern und nicht ganz so Künstler-Eltern.

  • Warum sie erst nie geschrieben, sondern gekellnert hat und schließlich doch aufgrund des Schreibens ihr Studium schmiss.
  • Warum ihr erstes Buch mehr ein Achtungserfolg war, aber der Durchbruch erst nach ein paar Büchern kam,
  • wer den Buchmarkt am Leben hält und doch am wenigsten an diesem verdient.

In der zweiten Teil brennt die Hütte: Es wird über Geld gesprochen! Und natürlich über Chastity Riley, die Hauptfigur in Simones Büchern.

  • Was steckt von ihr in dieser Figur und gibt es Carlas Café wirklich?
  • Wie schreibt Simone Buchholz?
  • Wie konnte sie es schaffen, dass bereits zehn Bände ihrer Chastity-Reihe erschienen sind?

Simone Buchholz findest du bei Suhrkamp und hier:

https://simonebuchholz.com/

Im Hirschwald – Der Podcast ist der Deep Talk, in dem du die Lebenswege inspirierender Menschen kennenlernt, deren persönliche Geschichte, Herkunft und Werte. Wo kommen sie her und wie sind sie dorthin gekommen, wo sie jetzt stehen? Welche Rolle spielt Gleichberechtigung und welche das Schreiben in ihrem Leben?

Text: Svenja Hirsch

Foto: Svenja Hirsch, Giovanni Mafrici, Gerald von Foris

Ähnliche Beiträge – oder Das hier könnte dir auch gefallen:

Podcast Im Hirschwald, Gleichberechtigung in der PartnerschaftLena Haase

Gleichberechtigung in der Partnerschaft

Was sind unsere Grundsätze und wie wollen wir leben? In den ersten beiden Podcastfolgen spreche ich mit meinem Mann! Wie wir Gleichberechtigung erfahren haben und jetzt leben wollen. Und warum wir deswegen einen Ehevertrag haben.
Es ist zu viel, Kraft tanken, Stress, Lebensprinzipien meiner MutterPhoto by Manasvita S on Unsplash

Es ist zu viel! – Stress

"Ich hab so viel auf dem Zettel. Ich kann nicht mehr!" Warum sind viele Menschen gestresst, während andere alles mit Links schaffen? Ein Blick auf die Lebensprinzipien meiner Mutter.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.